MENU

AGB – Allgemeine Geschäftsbedingungen 

 

Einleitung

Für alle Geschäftsbeziehungen und Kunden von SARAH MENZI PHOTOGRAPHY gelten ausschließlich die nachfolgend beschriebenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen in der zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses geltenden Fassung. „Fotos“ im Sinne dieser AGB sind alle von SARAH MENZI PHOTOGRAPHY (nachfolgend auch kurz: SMP) hergestellten Produkte, egal in welcher technischen Form oder in welchem Medium sie erstellt wurden oder vorliegen. (Negative, gedruckte oder aufgezogene Bilder, digitale Bilder in Online Galerien, oder auf sonstigen Datenträgern, etc.)

 

  1. Vertragspartner, Anschrift

Vertragspartner für alle Rechtsgeschäfte ist SARAH MENZI PHOTOGRAPHY

Vertreten durch: Sarah Menzi, Nelkenstrasse 2, 8400 Winterthur Telefon: +41 77 403 19 66 E-Mail: info@sarahmenzi.com Web: www.sarahmenzi.com

 

  1. Vertragsschluss

Eine Bindung kommt erst nach verbindlicher Beauftragung von SMP durch den Auftraggeber zustande. Durch die Annahme eines Angebots von SMP akzeptiert der Kunde diese allgemeinen Geschäftsverbindungen.

 

  1. Preise, Versandkosten

Für die Herstellung von Fotos gilt das vereinbarte Honorar. Vor dem Fototermin ist eine Anzahlung von 50 Prozent zu leisten. Der Restbetrag wird nach dem Fototermin per Überweisung beglichen. Ausnahme bilden die Mini Sessions, bei welchen der gesamte Betrag vor dem Fototermin beglichen werden muss. Der Auftraggeber erklärt sich einverstanden, Rechnungen per E-Mail zu erhalten.

Kontoangaben: Postkonto: IBAN CH76 0900 0000 6155 6475 5

 

  1. Stornierung eines Fotoshootings

Gerade mit Kindern kann es immer mal vorkommen, dass der Termin für das Fotoshooting nicht wahrgenommen werden kann. Kann der Termin aufgrund höherer Gewalt (z.B. Unfall, Krankheit o.ä.) nicht durchgeführt  werden, kann dieser verschoben werden, ohne, dass dabei zusätzliche Kosten entstehen. Die Vorauszahlung von 50 Prozent wird nicht erstattet, sondern dient als Vorauszahlung für den neu vereinbarten Termin. 

Bei einer Verschiebung, die keiner höheren Gewalt unterliegt, wird ein Unkostenbeitrag von CHF 50.- in Rechnung gestellt. Der restliche Betrag dient als Anzahlung für den neu vereinbarten Termin. 

Davon ausgenommen sind die Mini Sessions. Da diese nur zu bestimmten Daten stattfinden, verfällt die Session bei einer Absage/Stornierung. Der Betrag wird nicht zurückerstattet. Der Termin darf aber gerne an eine Freundin/Kollegin weitergegeben werden.

Ebenfalls entstehen keine Kosten, wenn bei einem Babybauch Fotoshooting das Kind vor dem vereinbarten Termin zur Welt kommt. In diesem Fall wir die Vorauszahlung von 50 Prozent erstattet.

Bei einer Stornierung (ohne, dass der Termin verschoben wird) entstehen folgende Kosten:

Kostenlose Stornierung bis 21 Tage vor dem vereinbarten Termin

50 Prozent der Kosten bis 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin

100 Prozent der Kosten bei weniger als 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin oder bei Nichterscheinen ohne vorherige Absage

 

  1. Auswahl und Aufbewahrung der Bilder

Die Bilder werden in optimierter Form dem Kunden, sofern nicht ausdrücklich abweichende Regelungen schriftlich vereinbart wurden, innerhalb von 10 Arbeitstagen in Form einer Online Galerie zur Auswahl zur Verfügung gestellt. Der Kunde ist verpflichtet, innerhalb von 10 Tagen seine Auswahl zu tätigen und diese dem Fotografen mitzuteilen.

Die Bilder werden dem Kunden nach Auswahl und Begleichung aller offenen Kosten innerhalb von 24h zum Download zur Verfügung gestellt.

Der Download Link bleibt danach für max. 14 Tage aktiv. Nach Ablauf dieser Frist wird der Download Link gelöscht und der Fotograf ist nicht weiter verpflichtet, die Bilder in elektronischer Form aufzubewahren oder zu archivieren.

Versäumt der Kunde die Bilder innerhalb dieser Frist von 14 Tagen herunterzuladen und sind die Daten beim Fotografen noch immer vorhanden, kann der Link gegen eine Gebühr von CHF 150.- nochmals aktiviert werden.

 

  1. Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises bleiben die gelieferten Materialien und sonstige Waren (Bildveredelung, Fotobuch, etc.) Eigentum von SMP.

 

  1. Ausführung der Vertragspflichten

Der Auftraggeber wird darauf hingewiesen, dass Fotos stets dem künstlerischen Gestaltungsspielraum des Fotografen unterliegen. Reklamationen und/oder Mängelrügen hinsichtlich des von SMP ausgeübten künstlerischen Gestaltungsspielraums, des Aufnahmeortes und des verwendeten optischen oder technischen Mitteln der Fotografie sind daher ausgeschlossen. Nachträgliche Änderungswünsche des Auftraggebers bedürfen einer gesonderten Vereinbarung und Beauftragung und sind gesondert zu vergüten.

SMP verpflichtet sich nicht zur dauerhaften Archivierung des bei einer Produktion entstandenen Bildmaterials, sofern nicht ausdrücklich abweichende Regelungen schriftlich vereinbart wurden. Originaldateien, auch RAW-Aufnahmen verbleiben bei SMP und eine Herausgabe an den Auftraggeber erfolgt nur bei gesonderter Vereinbarung.

Der Auftraggeber gibt SMP das Recht alle entstandenen Detailaufnahmen der Reportage uneingeschränkt verwenden zu können. Alle anderen Bilder darf SMP nur mit Zustimmung des Auftraggebers verwenden.

 

  1. Gewährleistung/Haftung

Gegen SMP gerichtete Schadenersatzansprüche aus Verzug, Unmöglichkeit der Leistung, Verletzung von gesetzlichen und/oder vertraglichen Neben- und Schutzpflichten bei Vertragsabschluss sind ausgeschlossen, soweit der Schaden nicht durch grobfahrlässiges oder vorsätzliches Verhalten seitens SMP verursacht worden sind.

Die Organisation, Vergabe und Ausführung von Buchungen geschieht mit grosser Sorgfalt. Sollte jedoch aufgrund besonderer Umstände, wie z.B. plötzliche Krankheit, Verkehrsunfall, Umwelteinflüsse, Verkehrsstörungen etc. (auch von Familienangehörigen von SMP) SMP zu dem vereinbarten Fototermin nicht erscheinen, kann keine Haftung für jegliche daraus resultierenden Schäden, Verluste oder Folgen übernommen werden.

SMP haftet nicht für den Verlust von gespeicherten Daten und digitalen Fotos. Für Schäden, die durch das Übertragen von gelieferten Daten in einem Computer entstehen, leistet SMP keinen Ersatz.

SMP ist berechtigt, Fremdlabore, Fotobuchhersteller oder Produzenten von Hochzeitsalben, Druckereien etc. zu beauftragen. SMP ist weiterhin berechtigt, die Aufträge mittels eigenen Personals oder mittels Fremdleistung zu erbringen.

SMP haftet nur für eigenes Verschulden und nur für vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten. Über den Materialwert hinausgehender Schadenersatz ist ausgeschlossen.

SMP haftet für Lichtbeständigkeit und Dauerhaftigkeit der Fotos nur im Rahmen der Garantieleistungen der Hersteller des Fotomaterials. Für Verfärbungen im Falzbereich und auf Vorder- und Rückseite von Fotobüchern übernimmt SMP keine Haftung.

Die Zusendung und Rücksendung von Bildern und Vorlagen erfolgt auf Kosten und Gefahr des Auftraggebers. Der Auftraggeber kann bestimmen, wie und durch wen die Rücksendung erfolgt. Sollte eine Rücksendung den Auftraggeber nicht erreichen, so kann SMP nicht dafür haftbar gemacht werden.

Sollte die gelieferte Ware einen Fehler haben, so ist sie an SMP zurückzusenden und kurz schriftlich mitzuteilen, um welchen Fehler es

sich handelt.
Die Rücksendung erfolgt an die in Ziffer Nummer 1 genannte Adresse.

Diese ist: SARAH MENZI PHOTOGRAPHY, Nelkenstrasse 12, 8400 Winterthur

SMP wird, soweit möglich, für gelieferte Ware in angemessener Zeit Ersatz liefern oder für die Beseitigung des Fehlers sorgen. Bei fehlgeschlagener Fehlerbeseitigung bzw. Ersatzlieferung kann der Kunde vom Vertrag zurücktreten oder den Preis mindern. Die Gewährleistung erfolgt nach den gesetzlichen Regelungen. Die Gewährleistungsfrist beträgt zwei Jahre, gerechnet ab Lieferung.

Beanstandungen, gleich welcher Art, sind innerhalb von 7 Tagen nach Abgabe der Fotos bzw. des Werkes schriftlich an SMP geltend zu machen. Danach gelten die Fotos als vertragsgemäss und mängelfrei abgenommen. Technisch einwandfreie Fotos, die wegen unterschiedlicher Ansichten über die künstlerische Gestaltung durch SMP beim Auftraggeber möglicherweise zu enttäuschten Erwartungen führen, stellen keinen Mangel dar.

Bei Reproduktionen, Nachbestellungen und Vergrösserungen können sich Farbdifferenzen gegenüber der Vorlage oder den Erstbildern ergeben. Farbdifferenzen können auch bei Fotoabzügen und Drucken jeglicher Art auftreten, die aus einer digitalen Datei erstellt wurden. Dies ist kein Fehler des Werkes und eine Reklamation hierdurch ist nicht berechtigt.

 

  1. Nutzungs- und Urheberrechte

Sämtliche Urheberrechte liegen auch nach Abschluss einer vertraglichen Vereinbarung ausschliesslich bei SMP.

Ein eingeschränktes Nutzungsrecht wird an den Kunden übertragen, insofern bei der öffentlichen Nutzung der Daten ein eindeutiger Hinweis auf das Urheberrecht von SMP gemacht wird.

Der Auftraggeber erwirbt an allen Bildern nur die Nutzungsrechte für den Privatgebrauch. Das Recht der Vervielfältigung und der Weitergabe an Dritte wird für private Zwecke eingeräumt. Die Nutzungsrechte gehen erst nach vollständiger Bezahlung des Honorars an SMP über.

Die gewerbliche Nutzung, der gewerbliche Weiterverkauf, der gewerbliche Verleih von Waren von SMP bedürfen in jedem Fall vorab der schriftlichen Genehmigung durch SMP.

Jegliche technische Veränderung von gelieferten Fotodaten (Bildbearbeitung, Ausschnittänderung, u.a.) wird ausdrücklich untersagt.

 

  1. Datenschutz

Soweit im Rahmen von vertraglichen Beziehungen persönliche Daten an SMP bekannt gegeben werden, ist SMP berechtigt diese zur Vertragsabwicklung seitens von SMP zu speichern. Der Kunde stimmt dem ausdrücklich zu. SMP verpflichtet sich, diese Daten nicht ohne Zustimmung an Dritte weiterzugeben.

 

CLOSE